0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Anmeldung für Shuttlebus zur ScieCon München am 27.10.2022

Möchtest Du Dir die ScieCon am 27.10.2022 in München auf keinen Fall entgehen lassen, weißt aber noch nicht wie Du dort hinkommst? Wir haben die Lösung! 

Ein Shuttlebus fährt Dich am Messetag direkt zum Messegelände und abends wieder zurück.

Mit der folgenden Umfrage kannst Du Dich bis zum 25.10.2022 (18:00) für den Shuttlebus der Geschäftsstellen der btS in Bayreuth und Erlangen am 27.10.2022 anmelden.

Es wird ein Hygienekonzept nach den tagesaktuell geltenden Vorschriften geben. Das genaue Konzept teilen wir Dir rechtzeitig vor der Fahrt mit. In jedem Fall gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (wird beim Einstieg kontrolliert).

Die Plätze im Bus sind limitiert. Sollten alle Plätze ausgebucht sein, kannst Du Dich auf eine Warteliste setzen lassen.

Abfahrt: 07:15 Uhr (Bayreuth) - 08:15 Uhr (Erlangen)

Rückkehr: ca. 19:30 Uhr (Erlangen) - ca. 20:30 Uhr (Bayreuth) (je nach Verkehrslage)

Bei Fragen wende Dich gerne an vorstand.erlangen@bts-ev.de

Bitte bestätige durch Setzen des Häkchens, dass Du mit folgenden Datenschutzrichtlinien einverstanden bist.

In dieser Umfrage sind 7 Fragen enthalten.

 

Datenschutzerklärung im Rahmen der Registrierung

 

Die  "Registrierung für den Shuttlebus zur ScieCon München 2022" ist ein Angebot der btS – Life Sciences Studierendeninitiative e.V. (im Folgenden „wir“/„uns“) und beachtet selbstverständlich die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes Neu (BDSG-neu) sowie andere datenschutzrechtliche Bestimmungen.

 

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Veranstaltungsregistrierung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte.

 

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

btS - Life Sciences Studierendeninitiative e.V.

Jacobsenweg 61

13509 Berlin

Tel.: +49 (0)30 26492126

E-Mail: bundesvorstand@bts-ev.de

Internet: www.bts-ev.de

Vertreten durch den Vorstand Andrea Bock, Birthe Lange, Manh Tri Phi, Stefanie Böhmer und Stefanie Rudolph.

Wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung haben, kommen Sie gern auf unsere internen Datenschutzkoordinatoren zu (E-Mail: datenschutz@bts-ev.de).

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage hat bei uns höchste Priorität, sodass wir uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bei Fragen sowie zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

eDSB Externe Datenschutzbeauftragte Deutschland 

Henning Wehming 

Telefon: 030 51 63 50 30 

Mobil: 0176 62 99 10 16 

eMail: info[at]edsb-deutschland.de  

 

3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Registrierung zur Veranstaltung „Anmeldung für Shuttlebus zur ScieCon München am 27.10.2022“ von Ihnen erhalten. 

Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Ihr Name, Vorname und Ihre E-Mail Adresse.

4. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht es uns, Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zuzusichern.

 

a. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art.6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO)

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund der von Ihnen uns gegenüber erteilten Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. a DSGVO.

 

b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO)

Weiterhin verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann insbesondere erforderlich sein:

 

* zur Bereitstellung der Webanwendungen mittels derer Sie sich zu unseren Veranstaltungen anmelden,

 

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO.

 

5. Wer bekommt Ihre Daten?

Empfänger Ihrer Daten sind Personen, welche für den Verein tätig sind und Ihre Daten erforderlicherweise verarbeiten müssen. Daneben können gegebenenfalls sogenannte Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO Ihre Daten im Zuge einer Dienstleisterfunktion erhalten, wie Hosting-Dienstleister. Eine sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt.

 

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung erhobenen Daten werden nur so lange verarbeitet wie es zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich ist. Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig unverzüglich nach der Durchführung der Veranstaltung.

 

7. Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt, mit folgender Ausnahme:

Durch die Nutzung von Office 365 und verwandter Anwendungen findet im Rahmen der Support- und Hosting-Dienste der “Microsoft Corporation” eine teilweise Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA statt. Teil des Vertragsverarbeitungsabkommens mit Microsoft sind EU-Standardvertragsklauseln, die gemäss Art. 46 Abs. 2 Buchst. c GDPR geeigneten Garantien für die Datenübermittlung in Drittstaaten entsprechen.

 

8. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

Sie haben das Recht:

 

* gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen,

 

* gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,

 

* gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen,

 

* gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist,

 

* gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,

 

* gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

 

Ihre erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf der Veranstaltungsanmeldung kann wie folgt erfolgen. Sie können Ihre Abmeldung und Ihre Rechte durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber geltend machen.

Hierzu ist eine formlose E-Mail an datenschutz@bts-ev.de ausreichend.

 

9. Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten zu vorbezeichneten Zwecken zur Verfügung zu stellen. Eine Verweigerung der Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hat jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie nicht an der Veranstaltung teilnehmen können.

 

10. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?

Wir nutzen grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

 

11. Inwieweit werden Ihre personenbezogenen Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

 

12. Beschwerderecht

Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes oder Ihres Arbeitsplatzes wenden.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de Tel.: +49 (0)30 13 88 90

Fax: +49 (0)30 21 55 05 0

 

13. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 Buchst. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingend schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Dieses Recht können Sie durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber geltend machen.