0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Anmeldung zur Future Food Conference

You can change the language to English by using the drop-down menu above. 

Future Food Conference 2021 

Mit der folgenden Umfrage kannst Du Dich kostenlos zur virtuellen Future Food Conference anmelden!

Die Future Food Conference findet am 07. & 08. Mai 2021 online statt. Bei diesem digitalen Symposium werden Euch etablierte Firmen, innovative Start-Ups, sowie Forschende und Freischaffende über die Ernährung der Zukunft und aktuelle Forschungstrends informieren. Ihr habt dabei die Möglichkeit, an Vorträgen teilzunehmen und über virtuelle Infostände mit den Referierenden in Kontakt zu kommen.

Über die aktuellen Themen rund um die Future Food Conference werden wir Dich sporadisch per E-Mail auf den Laufenden halten. 
Das Event wird auf der Event-Plattform Hopin stattfinden. Hopin wird nicht von der btS e.V. betrieben, das heißt, dass Ihr bei der Registrierung auf der Event-Plattform die Hopin-Datenschutzerklärung akzeptieren müsst, um an der virtuellen Konferenz teilnehmen zu können. Hier geht es zur Registrierung auf Hopin: https://hopin.com/events/ffc-bts!

Für Fragen und Anregungen wendest Du Dich bitte an Viktoria Flore (viktoria.flore@bts-ev.de) oder Johann Liebeton (johann.liebeton@bts-ev.de).

Weitere Informationen zur virtuellen Future Food Conference und das Programm findest Du unter bts-ev.de/ffc/

 

Bitte bestätige durch Setzen des Häkchens, dass Du mit den folgenden Datenschutzrichtlinien einverstanden bist.

In dieser Umfrage sind 11 Fragen enthalten.

 

Datenschutzerklärung im Rahmen der Veranstaltungsregistrierung​

 

 

Die Veranstaltungsregistrierung zu der Future Food Conference ist ein Angebot der btS – Life Sciences Studierendeninitiative e.V. (im Folgenden „wir“/„uns“) und beachtet selbstverständlich die gesetzlichen Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes Neu (BDSG-neu) sowie andere datenschutzrechtliche Bestimmungen.

 

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Veranstaltungsregistrierung und die Ihnen nach dem Datenschutzrecht zustehenden Rechte. 

 

Im Rahmen der Veranstaltung fertigen wir Bild und Videomaterial an. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, unsere Veranstaltungsorganisatoren darüber in Kenntnis zu setzen.

 1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können Sie sich wenden?

 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist:

btS - Life Sciences Studierendeninitiative e.V.

Lützowstraße 33 – 36

c/o BIOCOM AG

10785 Berlin

Tel.: +49 (0)30 26492126

E-Mail: bundesvorstand@bts-ev.de

Internet: www.bts-ev.de

Vertreten durch den Vorstand Stefanie Böhmer, Karin Engelbert, Jana Juli, Jantje Mittwollen und Patricia König.

Wenn Sie Fragen zur Datenverarbeitung haben, kommen Sie gern auf unsere internen Datenschutzkoordinatoren zu (E-Mail: datenschutz@bts-ev.de).

Die Bearbeitung Ihrer Anfrage hat bei uns höchste Priorität, sodass wir uns zeitnah bei Ihnen zurückmelden.

 

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

 

Bei Fragen sowie zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten:

Y3NET GmbH 

Goldschmittstr. 13

55270 Ober‐Olm 

Geschäftsführer: Stefan Jost

Telefon: 061369267369

E‐Mail: s.jost@dsb.mba 

 

 

3. Welche Quellen und Daten nutzen wir?

 

  1. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Registrierung zur Veranstaltung ‚Future Food Conference‘ von Ihnen erhalten. Relevante personenbezogene Daten sind insbesondere Ihr Name, Vorname, Studienfach, Studienabschluss, Beschäftigungsstatus, Studienort und Ihre E-Mail-Adresse
  2. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Rahmen der Veranstaltung ‚Future Food Conference‘, insbesondere Foto-, Video- und Tonaufnahmen sowie der Anzeigename. 
  3. Bei jedem Aufruf unserer Umfragewebseite werden aus technischen Gründen nachfolgende Daten, die Ihr Browser übermittelt, automatisch gespeichert: IP Adresse, Datum, Uhrzeit, URL und User Agent. Unser System speichert Ihre personenbezogenen Daten in den Logfiles. Diese Daten werden nicht mit anderen Sie betreffenden personenbezogenen Daten gespeichert. Ihre IP – Adresse wird durch unseren Server​ anonymisiert gespeichert. Ebenso werden fehlerhafte Seitenaufrufe in den Error – Logs protokolliert. Diese beinhalten neben den Fehlermeldungen die zugreifende IP – Adresse und je nach Fehler die aufgerufene Webseite.

 

4. Zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus Abschnitt 3i) unter Beachtung der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ermöglicht es uns, Ihnen aktuelle Informationen zur Veranstaltung, wie der Registrierung auf der Veranstaltungsplattform und Terminänderungen, zu übermitteln und Ihnen die Teilnahme an der Veranstaltung zu ermöglichen.

Bild- und Videoaufnahmen werden im Rahmen der Presse und Öffentlichkeitsarbeit zur Darstellung und Bewerbung der Future Food Conference in Printmaterialien, auf unserer Homepage und Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, LinkedIn etc.) verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO. 

 

Die vorübergehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter 3ii) wie der IP-Adresse durch unser System ist erforderlich, um die Bereitstellung der Umfragewebseite an Ihrem Endgerät zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten, um unsere Umfragewebseite zu optimieren und die Sicherheit unserer IT-Systeme zu gewährleisten. Dabei werden Ihre Daten nicht zu Marketingzwecken verarbeitet. 

 

a. Aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. a DSGVO)

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt aufgrund der von Ihnen uns gegenüber erteilten Einwilligung. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. a DSGVO.

 

b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO)

 

Weiterhin verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren. Dies kann insbesondere erforderlich sein:

 

​* zur Bereitstellung der Webanwendungen mittels derer Sie sich zu unseren Veranstaltungen anmelden,

* um Ihnen Informationen über die Veranstaltung, wie z.B. die Registrierung auf der Veranstaltungsplattform oder Termine und Änderungen zukommen lassen zu können

 * um die Gemeinnützigkeit der btS e.V. gegenüber der Öffentlichkeit zu kommunizieren, u.A durch Aufnahmen vergangener Events zu nicht kommerziellen Marketingzwecken

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO.

Für 

5. Wer bekommt Ihre Daten?

 

Empfänger Ihrer Daten sind Personen, welche für den Verein tätig sind und Ihre Daten erforderlicherweise verarbeiten müssen. Daneben können gegebenenfalls sogenannte Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO Ihre Daten im Zuge einer Dienstleisterfunktion erhalten, wie Hosting-Dienstleister. Eine sonstige Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet nicht statt.

Bild- und Videoaufnahmen werden im Rahmen der Presse und Öffentlichkeitsarbeit zur Darstellung und Bewerbung der Future Food Conference in Printmaterialien, auf unserer Homepage und Social Media Kanälen (Facebook, Instagram, LinkedIn etc.) veröffentlicht.

6. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

 

Ihre im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung erhobenen Daten werden nur solange verarbeitet wie es zur Durchführung der Veranstaltung erforderlich ist. Eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt regelmäßig unverzüglich nach der Durchführung der Veranstaltung.

Die Speicherung der Video- und Bildaufnahmen erfolgt in elektronischer Form. Nicht veröffentlichtes Material wird spätestens 3 Monate nach der Veranstaltung gelöscht.

Die in Abs. 3 ii). erhobenen Daten werden nach spätestens 180 Tagen gelöscht. Die Error – Logs werden nach 7 Tagen gelöscht.

 

 

7. Werden Ihre Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nicht statt, mit folgender Ausnahme:

Durch die Nutzung von Office 365 und verwandter Anwendungen findet im Rahmen der Support- und Hosting-Dienste der “Microsoft Corporation” eine teilweise Übertragung von personenbezogenen Daten in die USA statt. Teil des Vertragsverarbeitungsabkommens mit Microsoft sind EU-Standardvertragsklauseln, die gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c GDPR geeigneten Garantien für die Datenübermittlung in Drittstaaten entsprechen.

 

8. Welche Datenschutzrechte haben Sie?

 

Sie haben das Recht:

 

* gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen,

 

* gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen,

 

* gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen,

 

* gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist,

 

* gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben,

 

* gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen.

 

Ihre erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Veranstaltungsanmeldung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ein Widerruf der Veranstaltungsanmeldung kann wie folgt erfolgen. Sie können Ihre Abmeldung und Ihre Rechte durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber geltend machen.

Hierzu ist eine formlose E-Mail an datenschutz@bts-ev.de ausreichend.

 

9. Besteht für Sie eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

 

Sie sind nicht verpflichtet, Ihre Daten zu vorbezeichneten Zwecken zur Verfügung zu stellen. Eine Verweigerung der Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten hat jedoch unter Umständen zur Folge, dass Sie nicht an der Veranstaltung oder dem Umfragetool teilnehmen können.

 

10. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?

 

Wir nutzen grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO.

 

11. Inwieweit werden Ihre personenbezogenen Daten für die Profilbildung (Scoring) genutzt?

 

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nicht mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling).

 

12. Beschwerderecht

 

Sie haben das Recht, sich mit einer Beschwerde an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Aufenthaltsortes oder Ihres Arbeitsplatzes wenden.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Berliner Beauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit

Friedrichstr. 219

10969 Berlin

E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de Tel.: +49 (0)30 13 88 90

Fax: +49 (0)30 21 55 05 0

 

13. Widerspruchsrecht

 

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingend schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Dieses Recht können Sie durch formlose Mitteilung in Textform uns gegenüber geltend machen.